Das gute Recht für Hunde - Stinkel & Jazz

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Das gute Recht für Hunde


Rechtsprechung / Urteile / Hundführung

  1. Anfertigung von Fotos durch privatpersonen zur Verfolgung von Ordnungswidrigkeiten regelmäßig unzulässig
  2. "Rudelführen" von Hunden löst Verkehrssicherungspflichten aus
  3. Für die Inanspruchnahme einer Tierhalterhaftpflichtversicherung reicht die Verursachung durch ein konkretes Tier!
  4. Was kann man gegen rücksichtslose Hundehalter tun?
  5. Bissiger Hund gilt als gefährlicher Hund im Sinne des Gesetzes (mit persönlicher Anmerkung)
  6. 2.000 Euro Hundesteuer für einen "Kampfhund" sind zu viel !!!
  7. Haftung eines Hundehalters: Die Obergrenze für Heilbehandlungs­kosten einer durch einen Hund verletzten Katze beträgt 3.000 DM 
  8. Pudel besteigt Zuchthündin: Ungewollter Begattungsakt begründet keine Tierhalterhaftung!
  9. Hund darf während der Arbeitszeit nicht im Auto gehalten werden
  10. Anlegepflicht der Hundsteuermarke: Hund muss Steuermarke tragen
  11. Tierquälerei bei Belassen von Hunden im Auto bei 30° Außentemperatur
  12. Hunde-Zweikampf: Hundehalter des angreifenden Hundes haftet auch ohne Verschulden
  13. Bellender Hund hinter sicherm Gartenzaun: Hundehalter haftet nicht für Sturz eines Fußgängers auf dem Gehweg
  14. BGH: Ungewollter Deckungsakt kann Tierhalterhaftung begründen
  15. Auch bei Fahrt zum Tierarzt mit einem lebensberohlich erkranktem hund gelten die Geschwindigkeitsbegrenzungen
  16. Kein Anspruch auf Schmerzensgeld bei Tod eines Hundes
  17. Haftung des Hundehalters bei Verletzung eines Angehörigen während des Gassigehens
  18. Bei ungewöhnlicher Schreckreaktion des Geschädigten greift keine Tierhalterhaftung
  19. Verkehrsunfall wegen Zwergpudel: Beisichführen eines hundes im Fußraum vom Beifahrersitz ist grob fahrlässig
  20. Das freie herumlaufen lassen von Doggen in Treppenhaus oder Hausflur ist ein vertragswidriges Verhalten des Mieters
  21. Schockschaden aufgrund tödlicher Bissverletzung eines Hundes begründet keinen Anspruch auf Schadenersatz
  22. Steuersatz für Kampfhunde von 1.500,-- € jährlich unzulässig
  23. Tierhalterhaftung: Radfahrer mit angeleintem Hund trägt Alleinschuld an Unfall
  24. Hundehalter haftet für Sturz
  25. Handel mit Balkanhunden zu Recht untersagt
  26. Tierhalterhaftung: Aggressive und bissige Hunde begründen erhöhte Sorgfalts­anforderung an der Beaufsichtigung
  27. Haftung des Hundehalters bei Verletzung eines Angehörigen während des Gassigehens
  28. Hundegebell, Lärm und Gestank: Mieter muss Wohnung räumen
  29. Schäferhunde reißen trächtiges Reh – Einstufung als gefährliche Hunde nicht zu beanstanden
  30. Anspruch auf Schadenersatz bei ungewolltem Deckakteines Mischlingsrüden mit Rassehündin
  31. Hundekratzer im Parkett: Kein Anspruch des Wohnungsmieters auf Versicherungsschutz gegenüber Privathaftpflicht- und Tier­halter­haft­pflicht­versicherung
  32. Tierhalterhaftung: Betreiber einer Hundepension kann Schaden­ersatz­anspruch wegen Hundebiss zustehen
  33. Miniatur-Bullterrier sind nicht als gefährliche Hunde einzustufen
  34. Sturz einer 86-jährigen Frau aufgrund Angst vor freilaufendem Schäferhund: Tierhalter haften auf Schmerzensgeld
  35. Tierhalterhaftung greift nicht bei ungewöhnlicher Schreckreaktion des Geschädigten
  36. Streit der getrennt lebenden Ehegatten um Herausgabe des Familienhundes: Mutwilliges Vorenthalten des Umgangsrechts begründet Herausgabeanspruch des benachteiligten Ehepartners
  37. Mieter muss Pfoten seiner Hunde reinigen
  38. Behandlungskosten für einen angefahrenen Hund müssen unabhängig vom Wert des Tieres erstattet werden
  39. Zuständig für Entscheidungen zum ehelichen Unterhalt für einen Hund ist das Familiengericht
  40. Wohnungseigentümer hat Anspruch auf Anleinzwang für Hunde gegenüber hundehaltende Wohnungseigentümer
  41. Hund muss auf Gemeinschafts­flächen einer Eigentumswohnanlage nicht angeleint werden
  42. Taxifahrer muss auch Fahrgast mit Hund (hier: Dackel) befördern
 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü